top of page
  • Andilu

soft-slow-silent

soft - slow - WAS?


WAS soll das?

WOFÜR steht das?

WARUM postest du das?


Ich poste diese Blog-Beiträge und bearbeite die dazu gehörende Website, weil es mich betrifft und mich betroffen macht.

Ende 2022 wurde ich überraschend und unschön gekündigt. Somit darf ich derzeit wieder auf Jobsuche sein. Wieder mal stoße ich an die bekannten Grenzen und treffe auf die selben Hürden: mit 61 ist die Suche nach einem finanziell guten und emotional ausgewogenen Job eine sehr herausfordernde Challenge. Ich habe mich entschieden, diesen Zustand der Hilflosigkeit zu verlassen und ihr proaktiv entgegenzuwirken.


Also packe ich meinen erlernten Beruf als Grafik Designerin erneut an und begebe mich ebenso erneut in die Selbstständigkeit zurück.


Und da ich felsenfest davon überzeugt bin, dass man/frau/jemand Online-Sichtbarkeit und Erfolg im Online-Business auch ohne permanente Social-Media-Präsenz und Bespielung aller anempfohlenen Kanäle erreichen kann, habe ich mich für diesen Selbsttest entschieden. Nein, ich habe es vorher noch nicht ausprobiert und spreche hier nicht als eine soft-slow-silent-Marketing-Expertin zu dir. Aber ich bin Expertin im Anpacken schwieriger Situationen und habe einen prall gefüllten Lebensrucksack an ähnlichen Erfahrungen. Ich weiß also, worauf ich mich einlasse. Nur die Rahmenbedingungen sind ein wenig anders. Ich nenne es liebevoll LEBENSLANGES LERNEN.


Fakt ist, dass hochsensitive oder hochsensible Personen wie ich von der permanenten Push-Mentalität im Marketing schnell überfordert sind - und dann deshalb, nach einem fulimanten Start, ihre Marketing-Aktivitäten direkt komplett wieder einstellen. me too.


Dann eiern wir ständig zwischen einem schlechten Gewissen, dass wir so faul sind, und einem Gefühl der Unfähigkeit 'rum. "ANDERE können das doch auch! Warum ICH nicht?" Ich habe eine ganz einfache Antwort darauf:

Weil du nicht die Anderen bist.

Also mach' DEIN Ding! Sinnwerken im eigenen Flow ist meins: ich arbeite nicht mehr - ich sinnwerke© nur noch.

Dadurch fallen viele unsinnigen Aktivitäten und Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen automatisch und völlig easy einfach weg:

  • keine Zeitverschwendung mehr mit 24/7 Social-Media-Präsenz

  • keine Überforderung und Ausbeutung der eigenen Ressourcen

  • mehr Lebensqualität

  • mehr Zeit für das Essentielle


Einfach mal laut und deutlich NEIN sagen.

Du weißt es bestimmt längst: nein ist ein vollständiger Satz. Hör' also auf, dich oder dein Verhalten zu erklären.

Mach' es EINFACH - und MACH' es einfach.

Es ist NICHT wirklich einfach, ich weiß, weiß es aus eigener Erfahrung. Aber es geht - weiß ich auch aus eigener Erfahrung. Also übe fleißig Nein zu sagen und - ganz wichtig - an den richtigen Stellen dann ein JA. Wetten, dass es dir mega gut tut?


DU entscheidest.



***


Wenn Du dich mit mir austauschen magst über dieses oder ein anderes Thema, dann lass uns doch mal auf eine virtuelle Kaffee-Plauderei treffen! Schreib' mir eine eMail, damit wir uns ein bisschen beschnuppern können und feststellen, ob unsere Energien zueinander passen. Dann entscheiden wir ganz ohne vorgefertigten Plan, ob und wie es weitergehen kann. DU entscheidest.




24 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page